Wegen der Schutzmaßnahmen bezüglich des Coronaviruses sind alle Gemeindeaktivitäten und Gottesdienste bis einschließlich 19.04.2020 abgesagt. Das Gemeindebüro ist weiterhin dienstags von 9:30 bis 11:30 Uhr besetzt.
Die Sigwardskirche wird vom 21.3. bis 19.4. geschlossen.

Neuigkeiten unserer Gemeinde

Gottesdienst als Auftakt ins neue Jahr

Im letzten Jahr wurde im Rahmen unserer Gesprächsreihe „Gemeinde im Dialog“ auch über Gottesdienstformate und -inhalte gesprochen. Bereits im ersten Gottesdienst des neuen Jahres erlebten die Besucher einen ungewöhnlichen Ablauf mit einem Besuch der Sternsinger der katholischen Bonifatius-Gemeinde in Wunstorf, einem sehr persönlichen Glaubensbekenntnis von Cornelia Oldendorf und einer Predigt von Prädikant Jörg Mecke, der die Besucher in den Gottesdienst einbezog. Auf Basis der  Jahreslosung „Ich glaube; hilf meinem Unglauben“ stellten sich die Besucher im Stillen vor den in der Kirche aufgestellten Spiegeln die drei Fragen „Glauben Sie an den Menschen im Spiegel?“, „Was trauen Sie diesem Menschen alles zu?“, „Wenn Gott Sie so sehen würde, was würde Gott zu Ihnen sagen?“. Nach dem Abendmahl rundete ein Friedenskanon einen besonderen Gottesdienst ab.

  • Sternsinger20_3
  • Sternsinger20_5
  • Sternsinger20_2
  • Sternsinger20_1
  • Sternsinger20_4

 

Verpasst? Ökumenische Vesper zum Jahresabschluss aus dem Zoo Hannover

Vesper

Am Dienstag, 31. Dezember 2019, übertrug Das Erste von 16:00 bis 16:45 Uhr die ökumenische Vesper zum Jahresschluss. Sie stand unter dem Motto: Unsere wertvolle Erde. Der Gottesdienst fand statt im Panorama am Zoo in Hannover.

Der Künstler Yadegar Asisi hatte hier ein Rundumbild gestaltet, das die Schönheit der Natur Amazoniens zeigt. Im Gottesdienst kamen evangelische und katholische Jugendliche zu Wort, die sich bei "Fridays for Future" engagieren. Sie haben mit dem evangelischen Bischof Ralf Meister (Hannover) und dem katholischen Bischof Heiner Wilmer (Hildesheim) über die gemeinsame Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung gesprochen.

Die Bischöfe leiteten die Liturgie und hielten die Predigt. Pop-Kantor Til von Dombois und seine Band begleiteten den Gottesdienst musikalisch. Die Aufzeichnung starten Sie mit einem Klick auf das Bild.

Lichtmomente - gelebte Nächstenliebe3advent

Mit „Lichtmomente“ geht die Deutsche Bibelgesellschaft auf Spurensuche nach Menschen, die heute noch ihre Welt verändern wollen. Sie haben Menschen getroffen, die mittendrin und bis zum Rand der Gesellschaft unterwegs sind und sich dort engagieren. Sie begegnen anderen auf Augenhöhe, schenken ihnen Aufmerksamkeit und bieten Hilfe an. Diese Videoreihe bieten wir jetzt auch auf unserer Homepage der Kirchengemeinde an. Sie finden die Videos hier.

"Die Kirche bleibt im Dorf" geht weiter: Am 1.6. kommt Hendrik Brandt

brandtWir freuen uns auf den ersten Redner im Jahr 2020: Der Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung Hendrik Brandt kommt nach Idensen. Hendrik Brandt studierte Geschichte und Philosophie und absolvierte im Anschluss seine Redakteursausbildung bei der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Nach mehreren Stationen bei der Madsack Mediengruppe war er unter anderem Leiter der HAZ-Kultur- und –Lokalredaktion. In den späten neunziger Jahren wechselte er für zwei Jahre als Kulturchef zur „Hamburger Morgenpost“. Seit 2002 ist Hendrik Brandt Mitglied der Chefredaktion der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und seit 2011 Chefredakteur der Zeitung sowie des Onlineangebots haz.de.

Für uns ist besonders spannend, was die "Kirche im Dorf zu lassen" bedeutet, wenn sich die Nachrichten überschlagen und manches Mal auch mit Halbwahrheiten von verschiedenen Seiten gearbeitet wird. Journalistisches Anspruch gepaart mit einem kühlen Kopf könnten hier eine Interpretationsmöglichkeit des Themas sein. Lassen wir uns überraschen.

Beginn ist um 17:00 Uhr, der Vortrag dauert ca. 60 min. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit Hendrik Brandt ins Gespräch zu kommen.

Vor und nach der Veranstaltung ist für Verpflegung gesorgt. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Erhaltung der Sigwardskirche wird gebeten.

Jahreslosung 2020:

Jahreslosung 2020

Wer erkennt es – Januar 2020

Wererkenntes0120Ein Jahr ist gegangen, ein Jahr ist gekommen. So schnell fliegt die Zeit dahin. Das ist der Moment, um zurück aber auch nach vorne zu schauen. Und da kommt dieses Lied daher. Sehr passend. Hier noch einmal der Text:

Das ist das Ende
von dem Märchen, das wir in unseren Händen halten.
Das ist das Ende

Ich sage die Worte
Wie ich frei sein will, auch wenn es schmerzt.
Deshalb sage ich die Worte.

Noch ein letztes Mal einen Blick über das Paradies werfen
Aber ich glaube, es kommt ein weiteres.

Das ist das Ende, das Ende, das Ende, das Ende
Wenn ein Herz brennt aus sollte ein neues kommen.
Das ist das Ende,

Die Sterne berichten über die Geburt Jesu

Am frühen Nachmittag des Heiligabends wurde die Neue Kirche durch eine quirlige Gruppe von 20 Kindern belebt. Alle Darsteller des gleich startenden Krippenspiels kurz vor ihrem Auftritt. In bewehrter Art und Weise haben Manja, Nicole, Sandra und Heinz gemeinsam mit den Kindern auf diesen Auftritt hingearbeitet. Und dann ging es los. Ein Stern tritt auf und berichtet, dass etwas Besonderes passieren wird und was, dass würden die Kinder uns zeigen.

Wie im Evangelium von Lukas geschrieben steht, begaben sich Maria und Jesus nach Bethlehem, dem Geburtsort von Josef, weil Kaiser Augustus sein Volk zählen wollte. Maria, hochschwanger, brauchte nach der anstrengenden Reise unbedingt Ruhe, aber alle Herbergen sind ausgebucht. Nur in einem Stall können sie noch eine Schlafstatt finden. Dort wird dann das Kind geboren und in die Futterkrippe der Tiere gelegt. Aber nicht irgendein Kind, sondern der Heiland. Als erstes heißen ihn die Hirten, denen ein Engel erscheint willkommen. Geleitet durch einen neuen Stern, der über dem Stall scheint, kommen drei Weise aus dem Morgenland und beschenken ihn mit Gold, Weihrauch und Myrre. Dank der schauspielerisch begabten und sehr textsicheren Kinder wird die Geschichte in unserer Kirche lebendig. Unterstützt werden sie musikalisch dabei von Ina, Frank, Finn und Piet und einem Chor von Engeln begleitet.

Vielen Dank an alle Beteiligten für diese wunderbare Aufführung.

  • Krippe20191
  • Krippe20192
  • Krippe20193
  • Krippe20194
  • Krippe20195
  • Krippe20196

"Ehre, Lob und Preis sei dir, Gott"

Ein „Gloria"-Gesang von Engeln, der an Weihnachten zu uns auf die Erde kommt: Jochen Arnold vom Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim stellt in unserem Video-Adventskalender mit „Ehre, Lob und Preis sei dir, Gott“ sein liebstes Weihnachtslied vor. Mit dem Stück verbindet er eine ganz besondere Geschichte.

AlleinGesprächsreihe: Kränkungen, Krisen, Kraftquellen: Wie das Leben gelingt

Wir, die Mitarbeiterinnen der Lebensberatung, laden Sie zu drei Montagabenden mit Input und Gespräch ins Haus der Diakonie in Rinteln ein:

Abend am 10.02.2020: "Du hast mich verletzt - was jetzt?"
Abend am 09.03.2020: "Ich krieg die Krise - na und?"
Abend am 20.04.2020: "Entdecke Deine Kraft - wie denn?"

Verletzungen sind in privaten wie beruflichen Beziehungen unvermeidbar, sie geschehen, auch wenn sie nicht gewollt sind. Deswegen ist es gut, sich damit zu beschäftigen, was in mir und zwischen uns passiert, wenn ich mich verletzt fühle und was ich dann damit tun kann. Auch Krisen gehören zum Leben, markieren oft Wendepunkte oder

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.